WA:IT

Im Leben geht es um das Schlendern und Warten.
In der Ära der Produktivität und Rationalisierung ist es die wahre Herausforderung, präsent zu bleiben, zu beobachten, sich gedulden und aufnehmen.

WA:IT ist eine Symbiose zweier Kulturen – der Japanischen und der Italienischen – ein Inbegriff der Dualität der Schönheit, wo zwar die Wahrnehmen anders sein mag, aber die Bewunderung und Bedeutung gleich sind. Das italienische Verständnis der Schönheit meint Lebendigkeit und Wärme; sie blüht und gedeiht wie das sommerliche Leben. Es ist diese Welle der Freude, die uns übermannt wenn wir versunken in die Schönheit der italienischen Landschaft reflektieren, genießen und Kräfte tanken für das kreative Wirken im Alltag.

In Japan aber, schätzen wir Dinge, weil sie nicht von Dauer sind. So wie in der Natur: die Jahreszeiten wechseln, etwas ist geschwächt und etwas legt sich schlafen. Es gibt diese unerwartete Freude des Aufenthalts im Heiligtum eines japanischen Tempels, das Warten, das Riechen, das Fühlen, das sich Verlieben in das, was uns umgibt.

Wir können die Jahreszeiten nicht bezwingen. Wir können nur warten – WA:IT – und dem neuen Zyklus folgen, die natürliche Schönheit des Werdens aufnehmen. So verkörpert WA:IT die Schönheit in einem den Geist besänftigenden Duft, der unsere immanente  innere Schönheit zu verstärken weiß. Gleichzeit vereint der Duft und balanciert die Wogen der äußeren und inneren Welten, wie das japanische „wa“, und stimuliert die sinnliche Wahrnehmung durch das einatmen „it“.

Das Schlendern und Warten erlauben uns, die wahre Liebe für das Selbst zu finden, das Selbst zu erkennen.
Dieser Prozess beinhaltet auch das Wissen um die eigenen Talente und Grenzen; es beinhaltet die Zuversicht und das Selbstbewusstsein. Das innere Vertrauen ehrt die Stille des gegenwärtigen Moments. Es ist wie das Sich Verlieren im achtsamen Verharren, eine Art Sein im Nirgends, die gar nicht bedeutet, der Welt den Rücken zu kehren. Es ist nur das einen Schritt zurücktreten, um die Welt klarer zu sehen und tiefgründiger zu verstehen.

Das Schlendern und WA:IT-en ist eine Praktik der universellen Liebe für die Schönheit des Lebens. Und diese ist  zwiespaltig – ein Paradoxon zugleich der Stille und der Bewegung. Um das er erfahren, müssen wir WA:IT-en und erfahren, dass die ewige Schönheit im Augenblick des Jetzt erfasst ist. WA:IT ist kein Akt in Richtung Gewinn oder Verlust. Es ist vielmehr eine Einladung in die bewusste Stille und absolute Präsenz hinein.

Erschaffen, um die Wahrnehmung der natürlichen Schönheit zu erheben.

SHOP HERE:

    

Weitere Informationen >>