Ein praktischer Wegweiser zur Nahrungsergänzung

Ziele der Supplementation

Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln kann sich als eine wunderbare therapeutische Unterstützung eines ganzheitlich gesunden Lebensstils erweisen, kann ihn aber natürlich nicht ersetzen. Nahrungsergänzung fördert und vereinfacht Genesung, was oft eine Herausforderung ist.

So gesehen, können uns Nahrungsergänzungsmittel helfen auf dem Weg zur Gesundheit, Freiheit und Selbstverwirklichung.

Prinzipien der Supplementation

Nicht alle Nahrungsergänzungsmittel sind gleichwertig zu betrachten. Wie in jeder Branche gibt es große Qualitätsunterschiede zwischen den diversen Herstellern und einzelnen Produkten. Daher sollte man unbedingt auf Produkte von hoher Integrität achten, die von seriösen Produzenten stammen, um wirklich gute Ergebnisse zu erreichen.

Es ist wichtig, darauf zu achten, dass keine synthetischen Inhaltstoffe und Konservierungsmittel enthalten sind. Diese Produkte werden oft als Massenware angeboten von Firmen, die mehr auf schwarze Zahlen achten als auf unsere Gesundheit. Unglücklicherweise es dann oft zum Verlust unseres Vertrauens in Nahrungsergänzung und holistische Medizin generell als dass wir eine solche schlechte Erfahrung einem einzelnen schlechten Produkt zuschreiben.

Daher empfehlen wir es immer Produkte von einem erfahrenen Mediziner, einem seriösen Gesundheitsshop des Vertrauens oder einem namhaften Online Shop zu kaufen.

Auch wichtig: Das Nahrungsergänzungsmittel sollte auf aktiven und bioverfügbaren Formen der einzelnen Nährstoffe basieren. Zum Beispiel Vitamin D3 sowie Folat sind viel besser verträglich als D2 und Folsäure. Wenn ein Hersteller für solche Details sorgt und auf dem neuesten Stand der Wissenschaft bleibt, ist es viel einfacher ihm zu vertrauen. Ein gutes Bespiel ist Pure Encapsulations.

Schließlich, sollten wir uns mit jeglichen Fragen immer an einem ganzheitlich behandelnden Arzt wenden, der einen entsprechenden Therapieplan erstellen wird, um die Wurzeln des Übels strategisch anzugehen.

Manche Patienten haben enorm viel Geld ausgegeben für Produkte, die sie dann weg werfen mussten, bevor sie die Güte der Produkte unter die Lupe nahmen. Das kann nicht sein.

Wenn ein Nahrungsergänzungsmittel empfohlen wird, sollte der ganze Mensch mit all seinen Mustern behandelt werden und nicht ein einzelner Symptom. So kann alleine Vitamin C helfen, das Immunsystem zu regulieren, die Entzündungen zu reduzieren, Kollagen zu bilden, den Darm zu reparieren, eine natürliche Entgiftung anzuregen oder auch die Widerstandskraft gegen Stress zu bessern. Wobei: jeder dieser Symptome erfordert einer anderen komplexen Supplementierung.

Chinesische Kräuter sind auch äußerst wirksam, sollten aber nicht über längere Zeiten eingenommen werden. Überhaupt, ist es nicht notwendig, ein Produkt lebenslang einzunehmen wie viele Patienten denken! Es ist ein Moment der wahren Erleuchtung für Viele, der den Glauben an die immanente Selbstheilungskraft unserer Körper so immens stärken kann.

Genauso, anstatt eine Progesteron Salbe zu benutzen um Symptome zu unterbinden, gibt es Zusammensetzungen von Nahrungsergänzung, die dem Körper helfen, direkt die Ursachen des Ungleichgewichts anzusprechen, die für die Symptome zuständig sind. So kann eine richtig gewählte Nahrungsergänzung die natürliche Funktionalität und Balance im Körper fördern.

Ebenso variieren von Patient zu Patient die Dosis und die Einnahmezeit. Alles ist individuell und bedarf der Abstimmung mit der persönlichen Konstitution, den Bedürfnissen und Zielen. Es hat sich als günstig erwiesen, im Einklang mit den 24-Stunden Rhythmus zu arbeiten, um den Körper zu unterstützen, die natürlichen Ressourcen zu nutzen, die für Tag und Nacht unterschiedlich sind. Energetisierende Adaptogene werden dann morgens, und etwa ein beruhigendes Magnesium abends eingenommen, um nicht gegen die organischen Gewohnheiten anzukämpfen. Sonst droht zusätzlicher Chaos im System.

Bei der Erstellung einer Therapie ist es ratsam, jeweils ein Nahrungsergänzungsmittel einzeln einzuführen und die Reaktion des Körpers zu beobachten. Nach zwei oder drei Tagen kann man dann die Verträglichkeit beurteilen und die Koordinaten eventuell anpassen.

Man sollte immer auf den Kontext des Lebens eines Patienten Rücksicht nehmen. Manche Personen bevorzugen eine einmalige Einnahme am Tag, manche lieber fünf kleine Portionen. Manche mögen Kapseln, andere: Präparate in Pulverform. Der Schlüssel zum Erfolg ist die persönliche Anpassung und Justierung. Die Einzigartigkeit jedes Menschen ist entscheidend.

Und hier die vier Kategorien der Supplementation:

  1. Nahrungsergänzung durch Ernährung.

    Es ist ist die beste Basis für den Start. Natur besitzt die größte Intelligenz, und je mehr Nährstoffe wir direkt in natürlicher Form gewinnen können, umso besser.

    • Lebertran, fermentiert – enthält die optimale Zusammensetzung Fett löslicher Vitamine. Reduziert nachweislich Entzündungen, stabilisiert die Stimmung, fördert gesundes Cholesterin und verbessert neurologische und endokrine Funktionen sowie die des Bewegungsapparates.
    • Gelatine oder Knochenbrühe ist vielleicht die beste Quelle für bioverfügbares Protein und enthält jede Menge Aminosäuren, die den Darm bei der Heilung unterstützen. Gelatine verbessert auch die kognitiven Funktionen und die Schlafqualität.
    • Himalaya Salz enthält über 80 ionisierte Mineralien, die seit 200 Millionen Jahren in der Erde gewachsen sind. Himalaya Salt unterstützt den Elektrolythaushalt, die Hydratation des Körpers (ja!) sowie die Entgiftungsprozesse. Es wirkt positiv auf das Herz -Kreislauf und das Muskel- Skelett-Systeme.
    • Kokosöl ist leicht verdaulich, da es keine Bauchspeicheldrüsenenzyme benötigt für die Verdauung, dient also direkt der schnellen Energiegewinnung. Kokosöl verbessert die neurologischen und metabolischen Funktionen und unterstützt das Bewegungsapparat, das Immunsystem und die Hormongesundheit. Wird oft in der Kosmetik angewendet und auch zum „Öl-Ziehen“.
    • Kurkuma hat phantastische Eigenschaften was die Reduktion von Entzündungsprozessen anbetrifft. Es unterstützt mentale Gesundheit, die Immunität und die Entgiftung.
  2. Die Hauptsupplementation.

    Sie ist hilfreich, um eine solide Basis des Therapieplans festzulegen und sinnvoll bei Patienten mit chronischen Mängeln.

    • Multivitaminpräparate. Hier bieten z.Bsp. ZOJO Elixirs oder Pure Encapsulations sehr gute Allround Lösungen an.
    • Verdauungsenzyme fördern gesunde Verdauung und die Nährstoffaufnahme, was entscheidend ist für alle gesundheitlichen Aspekte.
    • Probiotik – sehr wichtig, nicht nur für Verdauung, auch für das Immunsystem und sogar für mentale Gesundheit (!), insbesondere wenn man nicht genügend probiotische Nahrung zu sich nimmt. JUST FOR TUMMIES bietet hier eine hervorragende Expertise an.
  3. Therapeutische Nahrungsergänzung.

    Therapeutische Nahrungsergänzung ist auf natürlicher Basis aktiver und besser verfügbar für den Körper. Wirkt gezielt, strategisch und wenn am Ziel angelangt und das Gleichgewicht wieder hergestellt wurde, ist sie nicht mehr notwendig.

    • Heilmittel auf Blütenbasis sind gut geeignet, um die emotionale Gesundheit wieder herzustellen. Sie fördern das Selbstbewusstsein, besänftigen Ängste und erheitern die Stimmung. Sie bringen förmlich Freude, Liebe und Glücksgefühle ins Leben.
    • Adaptogene sind Kräuter, die zur Modellierung der Stressresistenz angewendet werden. Sie energetisieren, verbessern die Schlafqualität und die Immunität. Beispiele von Adaptogenen sind: Ashwagandha, Eleuthero, Ginseng, Rhodiola, Tulsi, Schisandra, oder Reishi
    • Aktivierte B-Vitamine verbessern die Stimmung. Sie regulieren das Nervensystem, bilden das Gewebe und unterstützen die Leber in ihren vielen Funktionen.
    • Vitamin C hilft dem Körper in Stresszeiten, stärkt das Immunsystem, repariert das Gewebe, entgiftet. Die liposomale Form des Vitamins C ist empfehlenswert.
    • Magnesium Glycinat, sollte nachmittags oder abends eingenommen werden, um die Schlafbereitschaft und die Verdauung zu verbessern. Magnesium beruhigt und entspannt die Muskeln. Es kann Schmerzen lindern und Menstruationsbeschwerden.
    • Ätherische Öle sind wunderbar, um alte Muster aufzulösen und neue zu bilden. Se balancieren Körper und Geist.
  4. Akute Supplementierung.

    Hier geht es um sofortige, akute Maßnahmen, die sich schnell auf Körper und Geist auswirken. Dieser Art der Nahrungsergänzung ist für Notfälle gedacht und nicht zum Dauergebrauch.

    • Bachblüten – manche Therapeuten setzen sie in Schocksituationen ein, bei Traumata, Panikzuständen und in Zeiten von enormem Stress.
    • Aktivierte Kohle wird in Notaufnahmen eingesetzt in der ganzen Welt um Toxine und giftige Chemikalien aus dem Körper heraus zu befördern. Wichtig für die Notfallapotheke zuhause, bei Nahrungsmittelvergiftungen oder übermäßigen Alkoholgenuss.

Schließlich gilt es immer der eigenen Intuition zu horchen und auf die Zeichen des Körpers zu achten. Finde einen Arzt, dem du vertrauen kannst und befolge seine Empfehlungen, mache deine Hausaufgaben und schaue, wohin es führt. Niemand kennt dich oder deinen Körper besser als du selbst. Verlasse dich darauf.

> Unsere Favoriten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.